Mitgliedschaft

Verschiedene Gemeinden und Kirchen haben unterschiedliche Konzepte für die Mitgliedschaft. Einige sind formell und steif, andere mehr informell und flexibel. Wir sind zwischen diesen beiden Extremen. Unser Ziel ist es eine authentische christliche Gemeinschaft von Mitarbeitern und Freunden zu sein, die eine einheitliche Vision haben und die sich mit ihren verschiedenen Gaben und Berufungen gegenseitig auferbauen und ermutigen. Diese gleichzeitige Anerkennung von Einheit in Vielfalt erlaubt es uns, ein herzliches Engagement füreinander zu fördern und gleichzeitig die Freiheit und Individualität des Menschen in Christus zu respektieren.

Wir glauben, dass eine Person ein geistiges Mitglied der weltweiten Gemeinde Jesu Christi durch den persönlichen Glauben an ihn wird, ganz unabhängig von Gemeindezugehörigkeit. Dennoch sollte die Mitgliedschaft zur weltweiten Gemeinde Christi in einer lokalen Ortsgemeinde in verbindlichen Beziehungen zu Menschen zum Ausdruck gebracht werden. Gott benutzt diese Beziehungen zu Wachstum und Veränderung in unserem Leben, und schafft Gelegenheiten uns gegenseitig mit unseren geistlichen Gaben zu dienen.

Im Haus der Hoffnung streben wir danach eine Gemeinschaft zu sein, deren Mitglieder nicht nur Sonntagschristen sind, sondern Christen die mit ganzem Herzen Beziehung mit Gott und zueinander bauen. Deshalb ist die Mitgliedschaft bei uns auch in erster Linie etwas Geistliches.